Ladies on Tour - eine etwas andere Pilgerreise - Explorative - Be Explorative!

Ladies on Tour - eine etwas andere Pilgerreise

TAG 1: ANREISE IN STIKLESTAD
Nehmen Sie den Zug nach Verdal und danach das Shuttle nach Stiklestad. Bei der Besichtigung des Nationalen Kulturzentrums Stiklestad werden Sie Ausstellungen über Olav den Heiligen, die Stiklestad Kirche, die auf dem Schlachtfeld errichtet wurde, sowie Stiklastadir kennenlernen. Das 2016 fertiggestellte Gästeloft versetzt Sie in die Zeit nach der großen Schlacht um ca. 1200 n. Chr. Verbringen Sie die Nacht wie echte Pilger!

TAG 2: WANDERUNG NACH MUNKEBY
Die heutige Wanderung führt uns von Stiklestad durch die längste Birkenallee Nordeuropas bis ins Stadtzentrum von Verdal. Hier gibt es die letzte Einkaufsmöglichkeit, bevor es weiter geht.
Die Innenstadt liegt direkt am Ufer des Flusses Verdalselva und als echter Pilger überqueren wir diesen und folgen dem Weg, bevor wir in die Kulturlandschaft mit Feldern und Gebäuden eintauchen. Insgesamt dauert die Tageswanderung von 21 km nach Munkeby etwa 5 Stunden. Abendessen und Übernachtung in der Munkeby Herberge.
Ihr Lunchpaket können Sie auf einem Rastplatz auf ca. halber Strecke genießen, wenn Sie der Weg durch Wälder und über die Höhen von Rindsem führt.

TAG 3: MUNKEBY – FALSTAD
Heute radeln wir 15 km von Munkeby bis zum Falstad-Zentrum bei Ekne.
Die Tour führt durch das Stadtzentrum von Levanger und an der Alstadhaug Kirche vorbei. Am Falstad-Zentrum endet die Tour mit einer Besichtigung, einem Abendessen und einer letzten Übernachtung.

Besichtigung mit Augenmerk auf das Geschichtliche
Das Zentrum verfügt über 3 permanente und temporäre Ausstellungen sowie eine digitale Rekonstruktion des Gefangenenlagers. Durch Text, Objekte, Ton und Bild wird die Geschichte des SS Strafgefangenenlagers Falstad, das Schicksal der Gefangenen, das nationalsozialistische Lagersystem, der Nationalsozialismus und der Völkermord vermittelt. Der angrenzende Wald Falstadskogen, in dem über 200 Menschen während des 2. Weltkrieges hingerichtet wurden, sowie die Gedenkstätte können ebenfalls besichtigt werden.

 

Höhepunkte

Nationales Kulturzentrum Stiklestad
Das täglich geöffnete Kulturzentrum bietet Ausstellungen, einen Museumsshop, ein Restaurant/Café und Tagungseinrichtungen. In dem Gebäude befindet sich ebenfalls das Stiklestad Hotel. In der näheren Umgebung laden die Stiklestad Kirche aus dem Jahr 1180, das Amphitheater, die katholische Kapelle und das Heimatmuseum mit seinen 30 antiken Gebäuden aus dem 17. bis 19. Jahrhundert zur Besichtigung ein. Das Nationale Kulturzentrum Stiklestad gilt als nationaler Anlaufpunkt und verpflichtet sich der besonderen Verantwortung, das Wissen über Olav den Heiligen und die Folgen der Schlacht bei Stiklestad im Jahr 1030 zu vermitteln.

Stiklestad Hotel
Stiklestad war schon immer ein besonderer Treffpunkt. In entspannter Atmosphäre heißen wir Sie herzlich willkommen. Hier können Sie sich nach den Erlebnissen des Tages zurückziehen und die Aussicht auf die Kulturlandschaft genießen. Die Zimmer sind geräumig und modern gestaltet, während die Auswahl der Materialien eine warme Atmosphäre schafft. Nicht nur die ganz besondere Atmosphäre sondern auch ein reichhaltiges Angebot an Ausflügen ermöglicht Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt.

Munkeby Herberge - Heimat des besten Käses der Welt
Bei der Begrüßung werden Sie von Håkon in Empfang genommen und können den beliebten Munkeby-Käse probieren, der direkt im Munkeby Maria Kloster produziert wird. Viele meinen, dass dies der beste Käse Norwegens ist. Was denken Sie? Zum Käse gibt es dann noch ein Munkeby Bier, das von der Inderøy Gårdsbryggeri passend dazu hergestellt wird. Vergessen Sie nicht im Hofladen vorbeizuschauen!


Munkeby Herberge - Unterkunft
Von nur wenigen Orten kennt man die Geschichte so detailliert wir hier. Die Munkeby Herberge liegt direkt am Pilgerweg zwischen den Klosterruinen und dem neuen Munkeby Maria Kloster. Hier bekommen Sie eine ruhige Nacht geboten, egal ob Sie als Pilger unterwegs sind oder als Familie Urlaub machen. Die modernen Einrichtungen in historischer Umgebung laden dazu ein, die regionale Kultur und die kulinarischen Traditionenen zu entdecken.

Falstad-Zentrum
Das Falstad-Zentrum, in einer unverwechselbaren historischen Landschaft bei Ekne in Levanger gelegen, befindet sich im Hauptgebäude des ehemaligen deutschen SS Strafgefangenenlagers Falstad. Das Lager war während des Zweiten Weltkriegs eines der größten Gefangenenlager in Norwegen. Heute ist Falstad ein Kriegsdenkmal und Zentrum für Menschenrechte. Außerdem gibt es Übernachtungsmöglichkeiten sowie eine Küche, die erstklassige Speisen serviert.